Berufskolleg II

Grundsätzliches

Das Kaufmännische Berufskolleg II ist eine einjährige Vollzeitschule, die mit ihren kaufmännischen Lerninhalten auf eine betriebliche Ausbildung im dualen System vorbereitet.

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Kaufmännischen Berufskollegs II erwerben die Schüler die Fachhochschulreife und können die Berufsbezeichnung „staatlich geprüfter Wirtschaftsassistent“ führen, wenn sie am Zusatzprogramm erfolgreich teilgenommen haben.

Ziel des Kaufmännischen Berufskollegs II ist es, die im Berufskolleg I erworbenen fachtheoretischen und fachpraktischen Grundkenntnisse zu vertiefen und die Absolventen zur selbstständigen Wahrnehmung kaufmännischer Aufgaben zu befähigen. Eine Anrechnung der Schulzeit auf eine anschließende kaufmännische Berufsausbildungszeit wird angestrebt.

Aufnahmebedingungen

In das einjährige Kaufmännische Berufskolleg II werden Sie aufgenommen, wenn Sie ein Zeugnis des Berufskollegs I haben mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 in den Kernfächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Betriebswirtschaftslehre.

Aufnahmeantrag / Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ab dem 21. Januar eines Jahres mit der E-Mail-Adresse zentral auf der Bewerberverfahren-Online-Internetseite unter www.schule-in-bw.de/bewo.

Für weitere Informationen empfehlen wir das BewO-Infoblatt und den BewO-Flyer.

Die Anmeldung muss bis spätestens 01. März des jeweiligen Jahres erfolgen.

Auf der BewO-Internetseite muss der finale Antrag ausgedruckt, von den Erziehungsberechtigten unterschrieben und dann spätestens am 01. März eines Jahres an der Schule der 1. Priorität abgegeben werden. Darüber hinaus müssen folgende Unterlagen abgegeben werden:

  • Tabellarischer Lebenslauf mit Bild
  • Beglaubigte Kopie des maßgebenden Zeugnisses (vgl. Voraussetzungen für die Aufnahme). Sollte dieses bei der Anmeldung noch nicht vorliegen, legen Sie eine Kopie des letzten Halbjahreszeugnisses bzw. der letzten Halbjahresinformation vor.

Bis Mitte/Ende März des jeweiligen Jahres wird dem Bewerber mitgeteilt, ob er aufgenommen werden kann, sofern die Aufnahmevoraussetzungen am Ende des Schuljahres noch erfüllt sind oder – sofern noch keine eindeutigen Aussagen möglich sind – welche Aufnahmeaussichten bestehen.

Auswahlverfahren

Erfüllen mehr Bewerber die Zulassungsvoraussetzungen, als Schüler in die Schule aufgenommen werden können, findet ein Auswahlverfahren statt.

Probezeit

Die Aufnahme ins Kaufmännische Berufskolleg II erfolgt zunächst auf Probe. Am Ende des 1. Halbjahres wird festgestellt, wer die Probezeit bestanden hat.

Schwerpunkt

Das Kaufmännische Berufskolleg I +II ist ein Bildungsgang, der gezielt auf eine enge Verknüpfung von Schule, dualem Ausbildungssystem und Hochschule ausgerichtet ist.

Unterrichtsfächer und ihre Inhalte

In den nachfolgend aufgelisteten allgemein bildenden Fächern werden eine Vertiefung und Optimierung der Allgemeinbildung angestrebt. Im Fach Englisch werden Inhalte vermittelt, die sich am „Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“ orientieren. Außerdem wird verpflichtend Unterricht im Fach Mathematik und in einer Naturwissenschaft angeboten.
Im berufsfachlichen Bereich wird die Verknüpfung von Schule und dualem Ausbildungssystem durch eine lernfeldorientierte Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Inhalten gewährleistet, die sich an den kaufmännischen Ausbildungsberufen orientieren.
Aus diesem Grund werden im Wahlpflichtbereich die stark an der kaufmännischen Praxis orientierten Wahlpflichtfächer „Übungsfirma“ bzw. „Geschäftsprozesse“ angeboten. In beiden Fächern wird mittels eines integrierten Warenwirtschaftssystems die Berufspraxis simuliert bzw. abgebildet.
Im Rahmen des Faches Projektarbeit fertigen die Schülerinnen und Schüler selbständig eine schriftliche Arbeit (Dokumentation) an, mit der die Fähigkeit nachgewiesen wird, im Sinne von Schlüsselqualifikationen wissenschafts-propädeutisch und fächerübergreifend zu denken und zu arbeiten sowie Arbeitsergebnisse angemessen präsentieren zu können.

Stundentafel

Allgemeiner Bereich Wochenstunden
Religionslehre / Ethik 1
Gemeinschaftskunde / Wirtschaftspolitik 1
Deutsch 3
Englisch 3
Mathematik 4
Physik oder Chemie oder Biologie 2
Berufsfachlicher Bereich Wochenstunden
Betriebswirtschaftslehre 5
Steuerung und Kontrolle 2
Gesamtwirtschaft 1
Informatik 1
Berufspraktischer Bereich Wochenstunden
Übungsfirma oder Geschäftsprozesse 5
Projektarbeit 2
Wahlbereich Wochenstunden
Wirtschaft (Zusatzprogramm zum Erwerb des staatl. geprüften Wirtschaftsassistenten) 2
32

Abschluss

Zum erfolgreichen Abschluss des Kaufmännischen Berufskollegs II ist die Teilnahme an den schriftlichen Abschlussprüfungen in den Kernfächern und in mindestens einer mündlichen Prüfung notwendig. Im Übrigen fließen die Jahresleistungen der Schulfächer des Pflicht- und Wahlpflichtbereiches in das Abschlusszeugnis ein.
Berechtigungen Fachhochschulreife:

  • Studium an einer Fachhochschule
  • Besuch der Wirtschaftsoberschule (Abitur)

Kann auf die kaufmännische Berufsausbildungszeit angerechnet werden (abhängig vom Ausbildungsbetrieb).

Ansprechpartnerin:

StD’in Christina Manz